Sprachbarrieren in der 24-Stunden-Betreuung? 24h QuAALity tut etwas dagegen

24h QuAALity – Das mehrsprachige Informations- und Weiterbildungsportal der FH Campus Wien für Betreuerinnen und Betreuer in der 24-Stunden-Betreuung entstand in Zusammenarbeit mit Interlingua. Für uns eine Erfolgsstory mit besonderem Mehrwert.

Die Herausforderung: Geringe Sprachkenntnisse und wenig fachliche Ausbildung

Das Konzept der 24-Stunden-Betreuung erfüllt derzeit rund 30.000 Personen in Österreich den Wunsch, trotz gesundheitlicher Einschränkungen möglichst lange in vertrauter Umgebung betreut werden zu können. Gleichzeitig entlasten entsprechende Angebote auch die pflegenden Angehörigen enorm. Die Betreuerinnen – tatsächlich ist es kaum nötig zu gendern, handelt es sich doch meist um Frauen aus osteuropäischen Ländern – leisten täglich Großes, oft unter schwierigen Bedingungen. Geringe deutsche Sprachkenntnisse und wenig fachliche Ausbildung sind ebenso große Herausforderungen wie das häufige Pendeln zwischen Österreich und dem Heimatland.

Die mehrsprachige Lösung: 24h QuAALity

Die mehrsprachige Software der FH Campus Wien will Betreuerinnen und Betreuer unterstützen und dadurch nicht zuletzt auch die Qualität der Betreuung langfristig heben. 24h QuAALity beinhaltet unter anderem ein Informations- und Weiterbildungsportal mit interaktiven Lernelementen zu gängigen Krankheitsbildern und Kurzvideos zu wiederkehrenden Betreuungssituationen.

Wir durften dieses wertvolle Projekt über die letzten Monate hinweg begleiten und haben Fachübersetzungen und Untertitel auf Slowakisch, Ungarisch und Rumänisch bereitgestellt – den häufigsten Herkunftssprachen der Betreuerinnen und Betreuer.

Unsere Beiträge: Fachübersetzungen aus den Bereichen Medizin, Betreuung und Pflege …

Übersetzt wurden Schulungs- und Prüfungsunterlagen, Fragebögen, Interviewleitfäden und Informationstexte, sowie die Inhalte einer elektronischen Dokumentationssoftware. Über die mehrmonatige Projektlaufzeit kamen so insgesamt ca. 150.000 Worte zusammen. Die medizinischen Texte und Fachtexte zur Betreuung und Pflege wurden von spezialisierten, muttersprachlichen Übersetzerinnen und Übersetzer sowie Revisorinnen und Revisoren im 4-Augen-Prinzip nach ISO 17100 in die Zielsprachen übertragen und geprüft.

…. Untertitel für Schulungsvideos und interaktive Lehrinhalte …

Für rund 40 Kurzvideos und interaktive E-Learning-Lessons haben wir in den drei Zielsprachen Untertitel im srt-Format erstellt. Dabei gibt es ein entscheidendes Kriterium, von dem alles Weitere abhängt: Die Zeit. Deshalb erfolgt bereits die Übersetzung unter Berücksichtigung von Zeichenzahl, Zeilenaufteilung und Lesegeschwindigkeit. Anschließend werden die Untertitel sorgfältig an das Originalvideo angepasst, sodass der Text optimal mit dem Gesprochenen übereinstimmt.

… und kompetente Betreuung während des gesamten Projektverlaufs

Weil eine einwandfreie Übersetzung für uns mit einem verlässlichen Betreuer beginnt, stehen unsere Projektmanager während des gesamten Projektverlaufs in stetigem Austausch mit unseren Kunden. Zum Projektstart ist es beispielweise wichtig zu wissen, für welches Zielpublikum die Übersetzung durchgeführt wird. So können wir eine passgenaue Übersetzung liefern, die den Wünschen unserer Kundinnen und Kunden entspricht. Außerdem stellen wir dadurch sicher, dass Rückfragen zeitnah geklärt und Anpassungswünsche zufriedenstellend übernommen werden.

Wir freuen uns, an der Umsetzung dieses spannenden Projekts beteiligt gewesen zu sein, und bedanken uns bei der FH Campus Wien für das Vertrauen in unsere Leistungen und die gute Zusammenarbeit.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Sie möchten mehr über das Forschungsprojekt der FH Campus Wien erfahren? Hier geht es zur Projektwebsite.
Sie möchten mehr über die Erstellung von Untertiteln erfahren? Hier geht es zum kostenlosen Download unserer Broschüre.
4-Augen-Prinzip: Qualitätssicherung² bei Interlingua
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihr Übersetzungsbüro: Medizinische und pharmazeutische Fachübersetzungen bei Interlingua.