Laden...
Revision/sprachliche Überarbeitung2021-09-21T12:33:48+02:00

Prüfarten von Übersetzungen

Ihre Dokumente wurden bereits in eine andere Sprache übersetzt, Sie sind aber nicht sicher, wie genau und treffend die Übersetzung realisiert wurde? Sie möchten Ihren Dokumenten sprachlich und formal den letzten Feinschliff verpassen oder sichergehen, dass Ihre Übersetzung fachlich fehlerfrei ist?

Ob Lektorat oder Korrekturlesen: Alle Arten der sprachlichen Prüfung werden bei Interlingua ausschließlich von erfahrenen und bestens ausgebildeten muttersprachlichen Revisoren bearbeitet, die über dieselben Kompetenzen verfügen wie die Übersetzer.

Zum Angebot
mehr lesen
FAQ
  • Ausschließlich muttersprachliche Fachübersetzer

  • Unser Fokus: Ihre Botschaft & Zielgruppe

  • Know-how und Erfahrung aus über 40 Jahren

Revision

Bei Revisionen werden Ausgangstext und Übersetzung miteinander verglichen. Bei diesem zweisprachigen Lektorat werden folgende Aspekte der Übersetzung kontrolliert und gegebenenfalls korrigiert:

  • Inhaltliche Korrektheit, Verständlichkeit und Vollständigkeit
  • Erfüllung der Textfunktion (informativ, deskriptiv, narrativ, explikativ, argumentativ)
  • Korrekte Wortwahl/Terminologie je nach Fachbereich, Kunde, Zielpublikum und Situation
  • Passender Stil
  • Durchgängige, einheitliche Formulierung und Schreibweise
  • Rechtschreibung
  • Tippfehler
  • Syntax (Wortstellung und Satzbau)
  • Grammatik
  • Interpunktion (Zeichensetzung)
  • Silbentrennung

Die Revision bzw. das Lektorat von Übersetzungen kommt bei Interlingua am häufigsten zum Einsatz, da sie bei allen Übersetzungen, die gemäß der Norm EN ISO 17100 erstellt werden, erforderlich ist.

Die Revision erfolgt üblicherweise direkt in einem CAT-Tool.

Sprachliche Überarbeitung

Eine sprachliche Überarbeitung (oder auch Lektorat) ist eine einsprachige Überprüfung eines Textes, zum Beispiel des Ausgangstextes vor der Übersetzung. Dabei werden dieselben Punkte wie bei der Revision kontrolliert, nur der Vergleich zwischen Ausgangs- und Zieltext fällt weg.

Die sprachliche Überarbeitung erfolgt üblicherweise in demselben editierbaren Dateiformat, in dem der Text erstellt wurde.

Korrekturlesen

Das Korrekturlesen von Übersetzungen ist ebenfalls eine einsprachige Prüfung. Dabei wird der Text ein letztes Mal auf alle formalen Aspekte hin überprüft, bevor der Text in Druck geht. Die Korrektur der Übersetzung umfasst unter anderem Interpunktion, Groß- und Kleinschreibung, unmissverständliche Worttrennung sowie Layout (Formatierung von Überschriften, Seitenzahlen, Absatzabständen, Einzüge, Position der Grafiken, Bildbezeichnungen bzw. Bildunterschriften). Änderungen in Bezug auf Inhalt oder Formulierung sollten beim Korrekturlesen der Übersetzung nicht mehr erforderlich sein.

Das Korrekturlesen der Übersetzung erfolgt üblicherweise in einem PDF-Dokument, in das an den entsprechenden Stellen Kommentare eingefügt werden.

Fachliche (einsprachige) Prüfung

Unter einer fachlichen Prüfung versteht man eine einsprachige Überprüfung des Zieltextes, um die Zwecktauglichkeit und fachliche Richtigkeit der Übersetzung zu bewerten und Korrekturmaßnahmen vorzuschlagen. Vor allem bei sehr fachspezifischen Texten (z. B. in den Bereichen Technik, technische Dokumentation, Medizin und Pharmazie etc.) kann es notwendig sein, dass die Übersetzung am Ende noch von einem fachlichen Prüfer überprüft wird.

Fachliche Prüfer müssen keine Übersetzer sein und die Ausgangssprache nicht beherrschen. Sie sind vielmehr Experten in einem bestimmten Fachbereich und Muttersprachler der Zielsprache.

Mehr Beiträge zum Thema Revision / Sprachliche Überarbeitung:

Frequently Asked Questions (FAQ)

Revision, sprachliche Überarbeitung, Korrektorat: Welche Leistung ist die richtige für mich?2021-06-11T09:42:11+02:00

Korrekturlesen, verbessern, überprüfen oder doch überarbeiten lassen? Bei so vielen verschiedenen Bezeichnungen für die Prüfung von Texten kann man schon einmal durcheinanderkommen. Um den Überblick zu behalten, müssen Sie sich aber eigentlich nur zwei Fragen stellen:

Möchten Sie eine einsprachige oder zweisprachige Prüfung?

Sie haben eine Übersetzung und möchten diese auf Richtigkeit im Vergleich zum Originaltext prüfen lassen? Dann sollten Sie sich für eine Revision entscheiden. Dabei wird die Übersetzung im zweisprachigen Vergleich mit dem Originaltext sowohl auf inhaltliche als auch auf sprachliche und formale Kriterien geprüft; bei Unzulänglichkeiten wird die Übersetzung korrigiert.

Soll Ihr Text rein formale oder auch stilistisch geprüft werden?

Wenn Sie einen Text einsprachig prüfen lassen wollen, dann haben Sie die Wahl zwischen einer sprachlichen Überarbeitung (auch Lektorat genannt), die bis auf den Vergleich mit dem Originaltext alle Aspekte einer Revision umfasst, und einem Korrektorat, bei dem der Fokus auf sprachlicher Korrektheit und formalen Gesichtspunkten liegt (das klassische Korrekturlesen).

Was ist der Unterschied zwischen sprachlicher Überarbeitung und Korrektorat?2021-06-11T09:43:19+02:00

Das Korrektorat beschränkt sich auf die Kontrolle sowie Korrektur von formalen Aspekten wie Interpunktion, Rechtschreibung, Grammatik und Layout. Das klassische Korrekturlesen eignet sich insbesondere für Texte, die vor der Veröffentlichung noch ein letztes Mal direkt im Layout überprüft werden müssen.

Die sprachliche Überarbeitung geht mehr in die Tiefe. Wenn Sie Ihren Text bei Interlingua lektorieren lassen, dann machen Ihnen unsere Lektoren zusätzlich stilistische Verbesserungsvorschläge. Diese Leistung eignet sich vor allem für eine leserfreundlichere Gestaltung von Texten.

Welche Sprachen kann ich bei Interlingua prüfen lassen?2021-06-11T09:44:55+02:00

Ob Sie ein einsprachiges oder zweisprachiges Lektorat benötigen, Ihren Text rein formal oder auch stilistisch verbessern lasen wollen: Bei Interlingua können Sie Texte und Übersetzungen in über 90 Sprachen prüfen lassen.

Von gängigen europäischen Sprachen wie Englisch, Französisch oder Spanisch über die Weltsprachen Chinesisch und Arabisch bis hin zu „kleineren“ Sprachen wie Tschechisch oder Polnisch – wir sind Ihr kompetenter Partner für Lektorate und Korrekturlesen.

Die sorgfältig ausgewählten Experten unseres Netzwerkes verfügen über umfangreiche Erfahrung im Korrekturlesen sowie Lektorieren und unterstützen Sie dabei, ihre Botschaft lupenrein zu übermitteln.

 

Welche Texte kann ich bei Interlingua lektorieren und korrigieren lassen?2021-06-11T09:56:20+02:00

Ob Jahresabschlüsse für das Bankwesen, Beipackzettel für Medizinprodukte oder Verträge im Immobilienwesen – wir haben für jeden Text den passenden Experten parat.

Für unsere Kunden aus den Bereichen Marketing und Werbung sorgen wir sprachlich und stilistisch für einwandfreie Werbebotschaften in Broschüren und Magazinen oder auf Websites und Social-Media-Kanälen.

Doch natürlich sind präzise formulierte und fehlerfreie Texte in allen Branchen und Fachbereichen wesentlich. Eine Überprüfung der Leserfreundlichkeit eignet sich etwa für technische Gebrauchsanweisungen, Berichte im Bildungs- und Forschungsbereich sowie Informationsmaterialien in komplexen Fachbereichen wie Recht und Versicherung.

Wie lange dauert die Prüfung meines Textes?2021-06-11T09:57:01+02:00

Das kommt ganz auf die von Ihnen gewählte Prüfart an (Korrektorat, sprachliche Überarbeitung, Revision).

Bei einem Korrektorat handelt es sich um eine rein formale Prüfung. Man kann überschlagsmäßig davon ausgehen, dass der Korrektor in einer Stunde zirka 1.000 Wörter Text verbessern kann.

Bei einer sprachlichen Überarbeitung werden auch stilistische und terminologische Textmerkmale geprüft. Hier benötigt der Lektor je nach sprachlicher Qualität des Textes ca. 30 % mehr Zeit.

Bei einer Revision wird zusätzlich auch der Ausgangstext geprüft und verbessert. Bei dieser zweisprachigen Korrektur kann man mit einer Geschwindigkeit von ca. 600 Wörtern pro Stunde rechnen.

 

Kontaktieren Sie uns

    Kontaktperson

    FrauHerr

    FrauHerr

    Beglaubigte Übersetzung

    Go to Top